Bringen Sie Ihren Balkon zum Blühen

Ein Spiel mit Farben und Formen macht Freude, das gilt vor allem in der Natur. Was liegt da näher, seinen eigenen Balkon, ob groß oder klein, mit unterschiedlichen und verschiedenen Pflanzkombinationen mit verschiedenen Farben zu gestalten. Hier gilt das Sprichwort: „Je bunter, umso besser!“ Für die Wirkung einer Bepflanzung spielt neben der Farbharmonie auch die Höhe des Wuchses eine nicht unbedeutende Rolle.

Gemeinsam und miteinander wirken

Unterschiedliche Pflanzeneigenschaften setzen den Möglichkeiten von Kombinationen innerhalb eines Bereiches mehr oder weniger Grenzen:

• Wüchsige und starke Pflanzen zum Beispiel könnten zarte Pflanzen und Gewächse unterdrücken.
• Extrem durstige und trockenheitsliebende Arten in einem Topf, hier wird das Gießen eine reine Kunst.

Genau so ist es auch bei verschiedenen Nährstoffen, die die Pflanzen benötigen. In all diesen Fällen ist es besser, die großen Unterschiede in verschiedene Gefäße einzusetzen. Es besteht trotzdem die Möglichkeit, die getrennten Gefäße zusammen in einen großen Balkonkasten untereinander zu postieren. Genutzt werden sollte auch das Angebot des Fachhandels an Blumenstellagen, Regalen, Hängekörben und Kräuteramphoren. Das ermöglicht vielfältige Verknüpfungen bei optimaler Platzausnutzung.

Farben gezielt einsetzen

Hier kommt es auf den Geschmack und die Kreativität des Einzelnen darauf an, in welcher Farbkombination so ein Balkon wirken soll. Es gibt allerdings einige Farbgesetze, die helfen können, die Abstimmung von Blütenfarben und das Zusammenstellen attraktiver Bepflanzungen zu erleichtern.

Wirkung der verschiedenen Blütenfarben

Gelb stimmt heiter und fröhlich und entwickelt vor dunklen Hintergründen eine optimale Strahlkraft. Rot und Orange haben sozusagen einen Signalcharakter und setzen ausdrucksstarke, manchmal auch knallige Ausdrücke. Rosa präsentiert sich je nach Rot- oder Blauanteil warm, zart, leicht kühl oder kühl vornehm. Blau wirkt als ausgesprochen kühle Farbe, wirkt nobel und beruhigend. Blau eignet sich hervorragend, um Weite zu schaffen, kommt allerdings vor dunklem Hintergrund kaum zur Geltung. Weiß vermittelt zwischen den verschiedenen Farbtönen und hellt dunkle Ecken und Stellen auf. Weiß benötigt andere Nachbarfarben, um wirklich Leuchtkraft zu entwickeln.

Überzeugende Farbkombinationen

Interessant wirkt ein Balkon erst, wenn die verschiedenen Farbkombinationen richtig dargestellt werden. Sehr erfolgreich ist hier der sogenannte Farbdreiklang, wenn man in Gedanken ein Dreieck in die Farbenvielfalt einzeichnet, dessen Spitzen dann die passenden Farben ausdeuten.
Lässt man dabei Grüntöne außen vor, kommt man zwangsläufig zu einer bewährten Farbkombination Gelb – Blau – Rot und ihren Eigenarten. Neutrales Weiß lässt sich fast mit allen Farben beliebig miteinander kombinieren. Oft verwendet, das besonders auffällig, die Kombination mit seinem ganz eigenem Flair Weiß – Rot – Blau.

Du magst vielleicht auch