In Deutschland herrscht Wohnungsdürre

Wer heutzutage eine Wohnung in einer deutschen Großstadt sucht, fühlt sich fast wie ein Lottospieler, wenn er eine findet, hat er einen Sechser. Bezahlbar sein muss sie auch noch. Schon bei den Bewerbungen um die eigenen vier Wände hat jeder Interessent eine lange Schlange vor sich.

Hat man dann endlich eine Wohnung gefunden, die einem gefällt, kommt es nicht selten vor, dass der Vermieter nicht ganz so ehrlich ist, was die Quadratmeter angeht. Daher sollte jeder Mieter vor der Unterschrift auf dem Mietvertrag mit einem Zollstock die genauen Maße der Wohnung kontrollieren.

Wohnungen lieber nicht an Familien mit Kindern!?

Da Vermieter so viel Geld wie möglich an einer Wohnung verdienen wollen, nehmen sie nicht mehr gern Menschen die eine große Familie haben und die Wohnung dringend bräuchten, sondern vermieten sie lieber als Büroflächen. Für kinderreiche Ehepaare ist es so fast unmöglich, eine einigermaßen bezahlbare Unterkunft zu finden.

Das dem Land die Wohnungen ausgehen weiß man nicht erst seit gestern, woran aber liegt das? Jedes Jahr fehlt mittlerweile ein Kontingent von nahezu 360.000 Wohnungen. Viele der Vermieter scheuen sich ihre Wohnungen zu vermieten, da sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gesammelt haben.

Weiterlesen

Für ältere Menschen oft Gold wert – der Treppenlift

Ein Treppenlift wird sehr selten von einer Krankenkasse bezahlt und die Anschaffung ist teuer. Dennoch erleichtern diese das alltägliche Leben von alten oder behinderten Menschen. Mit einem Treppenlift behalten sie ihre Mobilität und die Selbstständigkeit. Der Lift und der Einbau müssen zwar in den meisten Fällen selber bezahlt werden, doch er verbessert die Lebensqualität ungemein.

Er ermöglicht einem älteren Menschen, der die Stufen nicht mehr alleine bezwingen kann, dass er seine gewohnte Umgebung nicht aufgeben muss. Ihnen fällt es besonders schwer, sich an neue Räumlichkeiten zu gewöhnen.

Es gibt sie in zwei Ausführungen

Es gibt zwei verschiedene Arten von einem Treppenlift. Der Sitz Lift und der Stehlift. Der Erste ist mit einem Sitz ausgestattet und auf Wunsch gibt es auch noch eine Arm- und eine Rückenlehne. Er eignet sich besonders für Menschen, die unter einer Erkrankung der Gelenke leiden. Auch für Rollstuhlfahrer sind diese Sitzlifte bestens verwendbar.

Weiterlesen

Wenn die Zugluft durchs Haus weht

Endlich dichte Fenster und Türen

Die kalte Jahreszeit bedeutet meist, dass man es sich in seiner Wohnung besonders gemütlich macht. Ärgerlich ist es dann, wenn eine wohlige Behaglichkeit nicht wirklich aufkommen mag, weil durch Fenster und Türen kalte Zugluft in den Raum strömt. Automatisch wird dann die Heizung höher gedreht, was jedoch dem Problem keine Abhilfe schafft, dafür jedoch die Heizkosten ansteigen lässt. Wer nicht genau weiß, wo sich die Stelle befindet, an der die kalte Luft hereinströmt, kann eine Kerze aufstellen und die Bewegung der Flamme beobachten. So merkt man meist recht schnell, aus welcher Richtung sprichwörtlich der Wind weht.

Undichte Fenster sind ein echtes Ärgernis

Wenn die Dichtung der Fenster nichts mehr bringt oder die Fenster nicht mehr richtig schließen, wird die kalte Luft nicht mehr wirksam draußen gehalten. Hier kommt es in erster Linie schon auf die Art des Fensters an. Handelt es sich um ein modernes Kunststofffenster, kann es bereits sinnvoll sein, die Beschläge ein wenig zu ölen und eine Neueinstellung vorzunehmen. Wer in einem Altbau wohnt, sollte sich stattdessen an einen Profi wenden, etwa einen Bauschreiner.

Weiterlesen

Kamin kann in Kombination mit der Dunstabzugshaube gefährlich werden

Warum sich der Kamin und die Dunstabzugshaube nicht verstehen

Verschiedene Trends setzen sich zur Zeit beim Neubau von Häusern durch: Offener Wohnstil und Kaminheizung. Bei der Kaminheizung handelt es sich in den meisten Fällen mehr um eine Unterstützung der vorhandenen Gas- oder Ölheizung, welche zusammen mit Sonnenenergie eine Senkung der Energiekosten ergeben soll. Die offene Wohngestaltung hingegen ist einfach wunderbar geeignet für Familien, die gerne viel Zeit miteinander verbringen. Ebenso bringt es eine gewisse Gemütlichkeit mit sich, wenn man Küche und Wohnraum kombiniert.

Wenn zwei sich streiten . . .

Generell ist diese Wohnweise überhaupt kein Problem. In der Küche wird gebrutzelt, im Wohnbereich blubbert der Kaminofen vor sich hin, wenn es im Winter kalt ist. So weit, so gut. Aber sollte in dieser Situation die Abzugshaube der Küche nicht angeschaltet werden. DENN: Die Neubauten von heute sind extrem gut gedämmt. In einem solchen Haus baut die Abzugshaube einen Unterdruck auf, wenn Fenster und Türen geschlossen sind.

Weiterlesen