Auch für Hausbesitzer fallen monatlich Kosten an

Obwohl man als Hausbesitzer keine Miete mehr bezahlt, heißt dies aber nicht, das die monatlichen Kosten geringer sind. Außer den Zins- und Tilgungskosten fallen noch andere monatliche Belastungen an, die man beim Hauskauf und beim Hausbau mit einberechnen sollte. Einberechnen sollte man zum Beispiel die Grundsteuer, die auf alle Grundstücke erhoben wird. Dieser Betrag ist nicht für jedes Haus gleich, sondern hängt von der Größe des Grundstückes ab. Auch kann dieser Betrag von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein. Vor dem Hauskauf oder dem Bau kann man sich bei dem Finanzamt oder direkt bei der Gemeinde informieren wie hoch die Grundsteuer für das gewählte Grundstück sein würde.

Laufende Kosten und mehr

Zusätzlich zu den laufenden Kosten, wie zum Beispiel Strom und Wasser, muss der Hausbesitzer auch die Kosten für die Abwasserentsorgung tragen. Abwasser wird je nach Kubikmeter abgerechnet und hier kommt es ebenfalls darauf an, in welcher Gegend das Haus Eigenheim ist. Grundsätzlich kann man aber mit 2,20-2,50 Euro (oder mehr) pro Kubikmeter rechnen.

Wer selbst baut, kann Geld für Strom, Wasser und Heizungskosten sparen, indem man auf eine energiesparende Bauweise besteht und auch bei dem Einbau der Heizung effiziente Anlagen einbaut. Die anfänglichen Kosten sind hier oft höher, aber langfristig gesehen kann hier einiges an Geld gespart werden.

Weiterlesen

Was beachten beim Hauskauf?

Ein Hauskauf ist genauso eine schwere Entscheidung wie der Schritt zu einem Neubau, doch eines ist anders. Man kann früher einziehen und ist dann auch früher sein eigener Herr. Es sind aber verschiedene Aspekte zu beachten, bevor es ans Kaufen geht.

Die wichtigsten Fragen lauten, was darf die Immobilie kosten? Wie groß soll sie sein? In welchem Umfeld soll das Haus stehen? Diese Fragen sollten immer von der ganzen Familie geklärt werden, damit es hinterher auch allen dort gefällt.

Vor einer endgültigen Entscheidung steht immer der Gang zu einer Bank an, denn kaum jemand verfügt über die Mittel ein Haus alleine zu finanzieren. Eigenkapital sollte schon vorhanden sein, denn auch eine geringe Laufzeit kostet immer bares Geld. Handwerkliche Eigenleistungen mindern ebenfalls die Finanzierungssumme.

Weiterlesen

Energie sparen mit den verschiedichsten Ansätzen

Wer beim Bau seines Heims wahrhaftig Energie sparen möchte, hat in diesen Tagen vielerlei unterschiedliche Chancen. Die Wärmepumpe im Souterrain oder die Fotovoltaikanlage auf dem
Flachdach gehören zu den herkömmlichen Methoden. Eine zusätzliche Opportunität arbeitet mit der idealen Lüftung der vier Wände, sodass in der warmen Jahreszeit keinerlei weitere Kühlung und im Winter überhaupt keine herkömmliche Heizmöglichkeit benutzt wird.

Kommt eine umfassende Wärmedämmung der Fenster und der weiteren Fassade sowie des Daches, des Fundaments und des Souterrains dazu, handelt es sich um ein Passivhaus. Jene Bauweise ermöglicht es, aus passiven Energiequellen gebührend Wärmeenergie zu kriegen. Hierbei spielen per exemplum die optimalen Kunststofffenster eine entscheidende Rolle. Dabei erweist sich Fenster kaufen im Internet meist als sinnvoll, dort ist eine große Auswahl verschiedener Firmen gegeben.

Weiterlesen