Nutzen Sie das komplette Potenzial Ihres Hauses mit Garten

Der eigene Garten spielt für die meisten besonders im Sommer eine wichtige Rolle. Hier kann man entspannen, sich ausruhen und vor allem auch sich selbst verwirklichen. Die Möglichkeiten sind hierbei insgesamt sehr groß, weshalb gerade Hausbesitzer auch heutzutage Wert auf einen schönen Garten legen.

Doch die Pflege von einem solchen Garten ist nicht immer einfach, denn gerade Unkraut und vieles mehr ist oftmals dafür verantwortlich, dass es einen enormen Pflegeaufwand gibt und dieser somit sehr viel an Arbeit bedeutet.

Diesen sollte man nicht unterschätzen und so sollte bei der Planung eines Hauses bedacht werden, dass die Größe des Grundstücks nicht zu unterschätzen ist im Hinblick auf die Pflege.

Garten richtig nutzen

Der eigene Garten ist wie bereits erwähnt ein wichtiger Punkt bei einem Haus. Doch wie soll man diesen am besten nutzen? Welche Pflanzen soll man hierbei errichten und was ist wenn es mal Probleme gibt? Auch der Zaun spielt schließlich eine wichtige Rolle, die ebenfalls nicht von der Hand zu weisen ist. Gerade hierbei muss man sich wirklich langfristig überlegen, was man möchte und vor allem wieviel es kosten darf.

Weiterlesen

Die Entstehungsgeschichte der Kleingärten

Die Gartennutzung geschieht in Deutschland mit unterschiedlichen rechtlichen Grundlagen. Die weitaus größte Anzahl der Menschen, die ihr kleines Grün nutzen, tun dies in Kleingärten in Kleingartenkolonien. Weniger auf dem flachen Land, mehr in und um große Städte wurden viele Landflächen zur gärtnerischen Nutzung freigegeben.

Vielfach schon seit 100 Jahren, als Ergebnis der Not des 1. Weltkrieges. Bereits von Anbeginn der Schreberbewegung haben diese Gärtner sich, mehr oder weniger zwangsweise, in Kleingartenorganisationen organisiert. Zunächst waren es Kleingartenanlagen, die örtlich zusammenhängende Gärten zwecks gemeinsamer Interessenvertretung sammelten. Getreu dem Motto: Gemeinsam sind wir stärker. So konnten gegenüber privaten Landeigentümern, aber auch den Kommunen, einheitliche Auffassungen der Kleingärtner durchgesetzt werden.

Getrennte Entwicklungen in beiden deutschen Staaten

In der alten Bundesrepublik gründeten sich sehr rasch Bezirks- und Landesverbände der Kleingärtner beziehungsweise Gartenfreunde. Diese sind eingetragene Vereine, deren Mitglieder normalerweise die Vereine der Kleingartenbewegung vor Ort sind. Einzelne Gärtner sind dort im Regelfall nicht Mitglied. Damit diese übergeordneten Verbände der Kleingärtner funktionieren können, erheben sie von ihren Mitgliedsvereinen Beiträge.

Weiterlesen

Diese Schädlinge bedrohen Ihren Garten

Die große Blattlaus sticht das Pflanzgewebe an und saugt den Saft aus. Dadurch verkrüppeln Blätter und Triebe. Auf den Ausscheidungen entwickeln sich Taupilze. Mittel dagegen sind große Pflaster und Spritzmittel auf der Basis von Kaliseife. Rosenblattrollwespe, eingeräumte Blätter, in denen Raupen sitzen, sind ein Zeichen für diesen Befall. Wenn sich die Blätter bereits eingerollt haben, sind Spritzmittel nicht mehr wirksam. Die Blätter müssen abgezupft und anschließend vernichtet werden.

Gemeine Spinnmilben

Ab Juni zeigen sich weiße Aufhellungen auf den Blättern. Stellen, an denen Milben Pflanzensaft gesaugt haben. Bei starkem Befall überzieht ein Gespinst die Blätter. In der Folge verkümmert die Pflanze. Bei Spinnmilben helfen dieselben Präparate wie gegen Blattläuse.

Echter Mehltau

Auf der Oberseite der Blätter zeigt sich ein weißer Belag. Die Blätter verfärben sich später bräunlich, verkümmern und sterben ab.
Echter Mehltau tritt besonders bei Rosen an Standorten auf, an denen sich die Hitze staut. Die zugelassenen Spritzmittel können stark geschädigte Pflanzenteile nicht retten und müssen daher schon beim ersten Befall eingesetzt werden.

Weiterlesen

Die Wiederbelebung des Gartenteichs im Frühling

Im Frühjahr braucht jeder Gartenteich eine General Überholung, damit er wieder schön aussieht und auch die Qualität wieder stimmt, denn in den Wintermonaten leidet ein Teich gleich zweimal. Zum einen müssen die Pflanzen auf Vordermann gebracht werden und zum anderen braucht ein eventueller Fischbesatz spezielle Pflege.

Während der langen Wintermonate hat sich im Gartenteich so einiges abgesetzt, was nicht hinein gehört, dazu gehört unter anderem abgestorbene Pflanzenreste und vor allem Algen, die sollten zuerst mittels eines Keschers abgefischt werden. Damit sich nicht gleich wieder neue Algen bilden können, sollte das Filtersystem wieder eingesetzt werden. Vorausgesetzt es ist heraus genommen worden, bei ganz modernen Systemen ist das nicht mehr zwingend notwendig.

Frühjahrsputz im Gartenteich

Für jeden Teichbesitzer ist das Frühjahr die Zeit wo es am meisten zu tun gibt, dass Wasser ist sehr trübe geworden und womöglich haben auch Fische das zeitliche gesegnet. Die wichtigsten Utensilien um den Gartenteich wieder ansehnlich zu machen sind frische Pflanzen, junge Fische und natürlich der Kescher um Altes zu entfernen.

Weiterlesen

Die Pergola taucht Ihren Garten in eine verträumte Atmosphäre

Pergolen sind Lauben aus Säulen und Pfeilern. Sie eignen sich hervorragend für Kletterpflanzen und laden bis in den Herbst hinein zur Erholung und Entspannung ein. Eine Pergola kann sowohl frei stehen oder einen abgelegenen Sitzplatz überdachen, als auch einen Autoparkplatz Schatten spenden. Ist die Pergola schlank, passt sie sogar als Sichtschutz zur Grundstücksgrenze. Im Normalfall ist in der Regel für den Aufbau keine Baugenehmigung nötig, weil ein Aufbau ohne Dach auch keine Brandgefahr darstellt. Wichtig ist nur, ausreichend Platz zur Nachbarsgrenze einzuhalten. Denn dort rankende Pflanzen dürfen weder Nachbars Garten beschatten, noch dürfen sie sich negativ auf sein Gebäude auswirken. Ebenfalls dürfen sie keine Sichtbehinderung zu einer Straßenausfahrt darstellen.

Guter Wetterschutz für Holzkonstruktionen

Unbehandeltes Holz in freier Natur verrottet ungewöhnlich schnell. Wer hierfür trotzdem Holz verwenden möchte, ist am besten bedient mit Eichen- oder Lärchenholz. Diese Hölzer sind mittels reich enthaltener Gerbstoffe auch ohne Imprägnierung ausdauernd haltbar.

Weiterlesen

Die richtigen Pflanz-Nachbarn sorgen für eine gute Ernte

Pflanzen sollte man Gemüse in Mischkultur oder zu den Blumen ins Beet. Das spart Platz und Zeit für die Pflege, fördert dadurch auch die Gesundheit von Pflanzen und Boden. Und nicht zu vergessen, es sieht ganz einfach prima aus! Mit ihrem Duft oder den Stoffen, die sie an den Boden abgeben, können Pflanzen Schädlinge vertreiben oder genau die Bedingungen schaffen, die andere besonders kräftig und gesund werden lassen. Das sind die Vorteile einer funktionierenden Mischkultur.

Es gibt zahlreiche gute Partnerschaften im Gemüsebeet, die aufwendige Pflege und Pflanzenschutzmaßnahmen ersparen. So halten Zwiebeln und Möhren wechselseitig die Möhren-und die Zwiebelfliege ab. Petersilie, die in die Lücken gesetzt wird, wächst besonders gut. Knoblauch wirkt vorbeugend gegen Mehltau an Erdbeeren und Erbsen. Ebenfalls eine gute Nachbarschaft bilden Salate zusammen mit Radieschen und Zucchini. Fenchel mag Salate, Erdbeeren und Salbei an seiner Seite, Sellerie dagegen lässt Tomaten kräftiger schmecken.

Die Liste der guten und schlechten Nachbarn ist lang und hilft bei der Auswahl der Pflanzen. Unter denen, die sich gegenseitig fördern, werden die ausgesucht, die auch hübsch zusammen aussehen und sich in der Höhe ergänzen. Somit ist der Platz sehr gut genutzt, und Unkraut hat so gut wie keine Chance, weil die Pflanzen den Boden das ganze Jahr hindurch bedecken.

Weiterlesen

Was muss beim Gartentor beachtet werden?

Das Gartentor soll sich in den Zaun oder wahlweise auch in die Hecke einfügen und hier bei dem sonst eingefriedeten Grundstück die Möglichkeit des Zugangs gewähren. Auf welche Art von Hoftor dabei die Wahl fällt, hängt allein von den persönlichen Ansprüchen und natürlich auch den Gegebenheiten auf dem Grundstück ab. So gibt es die Gartentür, die meist sehr schmal gehalten ist.

Die Gartentür ist in aller Regel allein für den Durchgang von Personen gedacht. Wer jedoch auch wünscht, dass Fahrzeuge das Grundstück passieren können, für den bietet sich als Alternative zur Gartentür vor allem das Gartentor an. Das Gartentor gibt es, wie man auf vielen informativen Webseiten nachlesen kann, sowohl in der ein- als auch zweiflügeligen Ausführung.

Bei der Auswahl der Hoftor das Gesamtbild im Blick behalten

Das Gartentor ist meist das erste, was Besucher vom Grundstück wirklich bewusst wahrnehmen. Hier hat man also eine gute Chance, mit der Hoftor direkt für einen positiven ersten Eindruck zu sorgen.

Weiterlesen

Bringen Sie Ihren Balkon zum Blühen

Ein Spiel mit Farben und Formen macht Freude, das gilt vor allem in der Natur. Was liegt da näher, seinen eigenen Balkon, ob groß oder klein, mit unterschiedlichen und verschiedenen Pflanzkombinationen mit verschiedenen Farben zu gestalten. Hier gilt das Sprichwort: „Je bunter, umso besser!“ Für die Wirkung einer Bepflanzung spielt neben der Farbharmonie auch die Höhe des Wuchses eine nicht unbedeutende Rolle.

Gemeinsam und miteinander wirken

Unterschiedliche Pflanzeneigenschaften setzen den Möglichkeiten von Kombinationen innerhalb eines Bereiches mehr oder weniger Grenzen:

• Wüchsige und starke Pflanzen zum Beispiel könnten zarte Pflanzen und Gewächse unterdrücken.
• Extrem durstige und trockenheitsliebende Arten in einem Topf, hier wird das Gießen eine reine Kunst.

Genau so ist es auch bei verschiedenen Nährstoffen, die die Pflanzen benötigen. In all diesen Fällen ist es besser, die großen Unterschiede in verschiedene Gefäße einzusetzen. Es besteht trotzdem die Möglichkeit, die getrennten Gefäße zusammen in einen großen Balkonkasten untereinander zu postieren. Genutzt werden sollte auch das Angebot des Fachhandels an Blumenstellagen, Regalen, Hängekörben und Kräuteramphoren. Das ermöglicht vielfältige Verknüpfungen bei optimaler Platzausnutzung.

Weiterlesen

Die Zaunreparatur

Den Zaun reparieren oder besser austauschen

Wenn man als Haus- oder Gartenbesitzer einen Zaun und das entsprechende Gartentor oder Hoftor hat, der den eigenen Grund und Boden sichert und ziert, kann es schon mal vorkommen, dass der Zaun und das Gartentor oder die Gartentür einer Überholung, Reparatur oder gar Erneuerung bedarf. Nun fragt man sich in einem solchen Fall: Reparieren oder austauschen?

Spannungsverlust beim Maschendrahtzaun

Wenn man zum Beispiel einen Maschendrahtzaun und ein passendes Gartentor hat, ist dies zwar eine preiswerte Zaunvariante und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, ist jedoch nicht der stabilste Vertreter unter den Zaunmodellen, da er nun mal lediglich aus Drahtgeflecht hergestellt ist. Auch wenn man das Hoftor zum Maschendrahtzaun sucht, wird es problematisch werden. Ein Hoftor muss noch stabiler sein als ein kleines Gartentor. Deshalb sollte das Hoftor nicht unbedingt eine Maschendraht-Füllung haben, sondern stabil verschweißte Drähte. Drahtgeflecht ist zwar in unterschiedlichen Stärken erhältlich ist aber bei Weitem nicht so formstabil und massiv wie beispielsweise ein Gittermattenzaun.

Weiterlesen

Kaminholz kaufen, oder selber machen

Hacke, Hacke Hölzchen

In der Winterzeit gibt es nichts schöneres, als es sich vor einem prasselnden Kaminfeuer gemütlich zu machen. Doch Kaminholz kann, wo sich immer mehr Menschen wieder dem Heizen mit Holz zuwenden, ganz schön teuer werden, wenn man es fertig geschnitten kauft. Günstiger wird es, wenn man einen Teil dieser Arbeit selbst übernimmt. Wer nicht selber in den Wald gehen kann oder will, um Bäume zu fällen, kann aber zumindest gefällte und entastete Baumstämme zurecht sägen. Auch wer „nur“ die zugeschnittenen Stücke hacken möchte, kann mit diesem Selbstanteil ein wenig Geld einsparen und gleichzeitig etwas für seine Fitness tun.

Baumstämme zu sägen

Wer sich im Internet umschaut, wird feststellen, dass es viele Quellen gibt, die Baumstämme anliefern. Die Menge ist nur in seltenen Fällen ausschlaggebend. Jedoch sollte unbedingt auf den Preis und die Lieferkosten geachtet werden. Der Preis ist nur zum Teil von der Holzart abhängig. Damit die Brennqualität des Holzes stimmt, sollte nach Buche, Esche, Eiche, Kastanie oder Ahorn Ausschau gehalten werden. Da die Preise zum Teil stark schwanken, sollte öfters recherchiert werden, damit man einen wirklich guten Preis erwischt.

Weiterlesen