Nutzen Sie das komplette Potenzial Ihres Hauses mit Garten

Der eigene Garten spielt für die meisten besonders im Sommer eine wichtige Rolle. Hier kann man entspannen, sich ausruhen und vor allem auch sich selbst verwirklichen. Die Möglichkeiten sind hierbei insgesamt sehr groß, weshalb gerade Hausbesitzer auch heutzutage Wert auf einen schönen Garten legen.

Doch die Pflege von einem solchen Garten ist nicht immer einfach, denn gerade Unkraut und vieles mehr ist oftmals dafür verantwortlich, dass es einen enormen Pflegeaufwand gibt und dieser somit sehr viel an Arbeit bedeutet.

Diesen sollte man nicht unterschätzen und so sollte bei der Planung eines Hauses bedacht werden, dass die Größe des Grundstücks nicht zu unterschätzen ist im Hinblick auf die Pflege.

Garten richtig nutzen

Der eigene Garten ist wie bereits erwähnt ein wichtiger Punkt bei einem Haus. Doch wie soll man diesen am besten nutzen? Welche Pflanzen soll man hierbei errichten und was ist wenn es mal Probleme gibt? Auch der Zaun spielt schließlich eine wichtige Rolle, die ebenfalls nicht von der Hand zu weisen ist. Gerade hierbei muss man sich wirklich langfristig überlegen, was man möchte und vor allem wieviel es kosten darf.

Weiterlesen

Auch für Hausbesitzer fallen monatlich Kosten an

Obwohl man als Hausbesitzer keine Miete mehr bezahlt, heißt dies aber nicht, das die monatlichen Kosten geringer sind. Außer den Zins- und Tilgungskosten fallen noch andere monatliche Belastungen an, die man beim Hauskauf und beim Hausbau mit einberechnen sollte. Einberechnen sollte man zum Beispiel die Grundsteuer, die auf alle Grundstücke erhoben wird. Dieser Betrag ist nicht für jedes Haus gleich, sondern hängt von der Größe des Grundstückes ab. Auch kann dieser Betrag von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein. Vor dem Hauskauf oder dem Bau kann man sich bei dem Finanzamt oder direkt bei der Gemeinde informieren wie hoch die Grundsteuer für das gewählte Grundstück sein würde.

Laufende Kosten und mehr

Zusätzlich zu den laufenden Kosten, wie zum Beispiel Strom und Wasser, muss der Hausbesitzer auch die Kosten für die Abwasserentsorgung tragen. Abwasser wird je nach Kubikmeter abgerechnet und hier kommt es ebenfalls darauf an, in welcher Gegend das Haus Eigenheim ist. Grundsätzlich kann man aber mit 2,20-2,50 Euro (oder mehr) pro Kubikmeter rechnen.

Wer selbst baut, kann Geld für Strom, Wasser und Heizungskosten sparen, indem man auf eine energiesparende Bauweise besteht und auch bei dem Einbau der Heizung effiziente Anlagen einbaut. Die anfänglichen Kosten sind hier oft höher, aber langfristig gesehen kann hier einiges an Geld gespart werden.

Weiterlesen

Besser leben mit Insektengittern

Fliegengitter erhöhen den Wohnkomfort

Es stimmt leider, dass diese Überschrift ein wenig provozierend anmutet. Natürlich kann sie nicht vollständig vermeiden. Dafür sind die kleinen Plagegeister zu clever und finden auch das kleinste Eintrittstor zur inneren Welt eines Hauses. Aber man kann einiges tun, dass man ihnen tatsächlich nur im Freien begegnen muss. So sollten Fliegengitter Fenster und Fliegengittertüren zur „normalen“ Ausstattung einer Wohnung oder eines Hauses gehören. Ist das Haus unterkellert, so gehört auch ein Fliegengitter auf die Kellerfensterabdeckung. Sicher ist sicher!

Ruhiger Schlaf

Das Zimmer, das als erstes mit einem Fliegengitter ausgestattet werden sollte, ist selbstverständlich das Schlafzimmer. Nicht wenige Menschen wachen jede Nacht vom Gesirre einer Mücke oder dem Gebrumm einer dicken Fliege auf. Und nicht jeder Mensch mag unter einem Mosquito Netz schlafen. Kinder mögen dies als Abenteuer einstufen. Anderen ist diese Schutzmaßnahme lästig.

Wer sich näher mit dem Thema Fliegengitter beschäftigen will, im Internet gibt es viele Informationen zum Thema Fliegengitter, Fliegengitter Fenster und Fliegengitter Türen. Es gibt auch spezielle Insektenschutztüren, die vor Balkontüren und Terrassentüren montiert, einen wirkungsvollen Insektenschutz bieten. Wie bereits erwähnt, sollte man das auf jeden Fall beim Schlafzimmer und den Kinderzimmern machen.

Weiterlesen

In Deutschland herrscht Wohnungsdürre

Wer heutzutage eine Wohnung in einer deutschen Großstadt sucht, fühlt sich fast wie ein Lottospieler, wenn er eine findet, hat er einen Sechser. Bezahlbar sein muss sie auch noch. Schon bei den Bewerbungen um die eigenen vier Wände hat jeder Interessent eine lange Schlange vor sich.

Hat man dann endlich eine Wohnung gefunden, die einem gefällt, kommt es nicht selten vor, dass der Vermieter nicht ganz so ehrlich ist, was die Quadratmeter angeht. Daher sollte jeder Mieter vor der Unterschrift auf dem Mietvertrag mit einem Zollstock die genauen Maße der Wohnung kontrollieren.

Wohnungen lieber nicht an Familien mit Kindern!?

Da Vermieter so viel Geld wie möglich an einer Wohnung verdienen wollen, nehmen sie nicht mehr gern Menschen die eine große Familie haben und die Wohnung dringend bräuchten, sondern vermieten sie lieber als Büroflächen. Für kinderreiche Ehepaare ist es so fast unmöglich, eine einigermaßen bezahlbare Unterkunft zu finden.

Das dem Land die Wohnungen ausgehen weiß man nicht erst seit gestern, woran aber liegt das? Jedes Jahr fehlt mittlerweile ein Kontingent von nahezu 360.000 Wohnungen. Viele der Vermieter scheuen sich ihre Wohnungen zu vermieten, da sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gesammelt haben.

Weiterlesen

Für ältere Menschen oft Gold wert – der Treppenlift

Ein Treppenlift wird sehr selten von einer Krankenkasse bezahlt und die Anschaffung ist teuer. Dennoch erleichtern diese das alltägliche Leben von alten oder behinderten Menschen. Mit einem Treppenlift behalten sie ihre Mobilität und die Selbstständigkeit. Der Lift und der Einbau müssen zwar in den meisten Fällen selber bezahlt werden, doch er verbessert die Lebensqualität ungemein.

Er ermöglicht einem älteren Menschen, der die Stufen nicht mehr alleine bezwingen kann, dass er seine gewohnte Umgebung nicht aufgeben muss. Ihnen fällt es besonders schwer, sich an neue Räumlichkeiten zu gewöhnen.

Es gibt sie in zwei Ausführungen

Es gibt zwei verschiedene Arten von einem Treppenlift. Der Sitz Lift und der Stehlift. Der Erste ist mit einem Sitz ausgestattet und auf Wunsch gibt es auch noch eine Arm- und eine Rückenlehne. Er eignet sich besonders für Menschen, die unter einer Erkrankung der Gelenke leiden. Auch für Rollstuhlfahrer sind diese Sitzlifte bestens verwendbar.

Weiterlesen

Kaminholz kaufen, oder selber machen

Hacke, Hacke Hölzchen

In der Winterzeit gibt es nichts schöneres, als es sich vor einem prasselnden Kaminfeuer gemütlich zu machen. Doch Kaminholz kann, wo sich immer mehr Menschen wieder dem Heizen mit Holz zuwenden, ganz schön teuer werden, wenn man es fertig geschnitten kauft. Günstiger wird es, wenn man einen Teil dieser Arbeit selbst übernimmt. Wer nicht selber in den Wald gehen kann oder will, um Bäume zu fällen, kann aber zumindest gefällte und entastete Baumstämme zurecht sägen. Auch wer „nur“ die zugeschnittenen Stücke hacken möchte, kann mit diesem Selbstanteil ein wenig Geld einsparen und gleichzeitig etwas für seine Fitness tun.

Baumstämme zu sägen

Wer sich im Internet umschaut, wird feststellen, dass es viele Quellen gibt, die Baumstämme anliefern. Die Menge ist nur in seltenen Fällen ausschlaggebend. Jedoch sollte unbedingt auf den Preis und die Lieferkosten geachtet werden. Der Preis ist nur zum Teil von der Holzart abhängig. Damit die Brennqualität des Holzes stimmt, sollte nach Buche, Esche, Eiche, Kastanie oder Ahorn Ausschau gehalten werden. Da die Preise zum Teil stark schwanken, sollte öfters recherchiert werden, damit man einen wirklich guten Preis erwischt.

Weiterlesen

Mülltonne in der Box

Mülltonnen verstecken

Wer kennt die Problematik nicht? Gerade Häuslebauer können einen Song davon trällern. Wohin mit den unschönen Müllboxen. Zumal es mitunter bis zu vier Stück sind. Parken die Mülltonnen vor der Eingangstür erscheint der Eingangsbereich geradewegs unordentlich. Die Problemlösung sind Mülltonnenboxen.

Mülltonnenbox aus Holz, Kunststoff oder Edelstahl!

Die Mülltonnenboxen die man auf vielen Internetseiten findet, gibt es je nach Geschmack in ganz divergenten Anfertigungen und in unterschiedlichen Qualitäten. Hierbei können Sie selber beschließen, welche Mülltonnenbox am ehesten zu Ihrem Haus passt. Vornehmlich gemocht ist etwa eine Mülltonnenverkleidung aus Holz. Bei dieser Ausführung verschwinden die Mülleimer in einer Mülltonnenbox aus hochwertigem Holz mit Eingangstür und Deckel. Die Scharniere dieser Mülltonnenboxen sind im Regelfall aus rostfreiem Edelstahl, sodass Sie wetterunempfindlich sind.

Für eine Mülltonnenverkleidung wird weiterhin herausragendes und klimabeständiges Gehölz benutzt, per exemplum Hartholz. Neben der Mülltonnenbox aus Holz finden Sie gleichfalls das Mülltonnenhaus aus langlebigem Plastik oder Edelstahl. Diese Variante der Mülltonnenbox ist in der Regel günstiger, als die Mülltonnenboxen aus Gehölz. Hier sollten Sie indes auf eine hervorragende Beschaffenheit der Mülltonnenboxen achten, damit sich der Einkauf der Müllboxen auch auf Jahre rentiert.

Weiterlesen

Was beachten beim Hauskauf?

Ein Hauskauf ist genauso eine schwere Entscheidung wie der Schritt zu einem Neubau, doch eines ist anders. Man kann früher einziehen und ist dann auch früher sein eigener Herr. Es sind aber verschiedene Aspekte zu beachten, bevor es ans Kaufen geht.

Die wichtigsten Fragen lauten, was darf die Immobilie kosten? Wie groß soll sie sein? In welchem Umfeld soll das Haus stehen? Diese Fragen sollten immer von der ganzen Familie geklärt werden, damit es hinterher auch allen dort gefällt.

Vor einer endgültigen Entscheidung steht immer der Gang zu einer Bank an, denn kaum jemand verfügt über die Mittel ein Haus alleine zu finanzieren. Eigenkapital sollte schon vorhanden sein, denn auch eine geringe Laufzeit kostet immer bares Geld. Handwerkliche Eigenleistungen mindern ebenfalls die Finanzierungssumme.

Weiterlesen

Sollte beim Bau nicht vergessen werden – Dixie-Klo

Bauherren sehen sich nicht selten langfristigen Bauprojekten ausgesetzt. Wenn es auf dem Bau wieder einmal länger dauert, dann darf auch die Baustellentoilette nicht fehlen. Vielmehr noch, es kann sogar sein, dass es eine gesetzliche Vorgabe ist, eine Baustellentoilette zu mieten, hier kann ein Blick in die Verordnung über Arbeitsstätten weiterhelfen.

Das Dixi-Klo ist der Klassiker

Man kennt es von Großveranstaltungen wie Open-Air Konzerten oder Jahrmärkten – das Dixi-Klo. Auch auf Baustellen erweist sich die mobile Toilette als sinnvoll. Sie lässt sich leicht zu jeder Art von Baustelle an jeden Ort transportieren und lässt sich ohne viel Aufwand aufstellen. Das gute dabei ist, dass sie vollkommen anschlussfrei sind. Das heißt, es wird keinerlei Wasser- oder Kanal-Anschluss für sie benötigt. Bei der Auswahl wird manch ein Bauherr überrascht sein, wie vielfältig das Sortiment an Baustellentoiletten mittlerweile ist.

Weiterlesen

Es grünt so grün! – Ein Stück Natur auf dem Dach

Der Trend geht eindeutig zum grünen Dach, bevor es aber losgehen kann, sind einige Dinge abzuklären. Die betreffen natürlich in erster Linie das Dach selber. Um sicher zu stellen, dass auch wirklich eine Bepflanzung erfolgen kann, sollte ein Fachmann hinzugezogen werden, damit es später nicht zu Schäden am Dach kommen kann. Als erster Schritt muss festgestellt werden, ob die Dachabdichtung auch wirklich durchwurzelungsfest ist, ansonsten können sich die Wurzeln nach einiger Zeit durchbohren und große Schäden anrichten. Das Gewicht ist ein weiteres Kriterium, denn wohl kaum ein Hausherr weiß, wie viel Gewicht das eigene Dach vertragen kann.

Die Dachneigung muss stimmig sein und auch, ob das Gebäude windexponiert ist und welche Teile vom Dach den meisten Schatten kriegen muss herausgefunden werden. Wasser ist für alle Pflanzen wichtig und da die Dachbegrünung nur mit den Niederschlägen auch funktionieren kann, muss genügend Nass auch daran kommen.
Als letzte Frage ist zu klären, welche Begrünung überhaupt gewünscht wird, denn hier gibt es mehrere Möglichkeiten.

Weiterlesen