Es grünt so grün! – Ein Stück Natur auf dem Dach

Der Trend geht eindeutig zum grünen Dach, bevor es aber losgehen kann, sind einige Dinge abzuklären. Die betreffen natürlich in erster Linie das Dach selber. Um sicher zu stellen, dass auch wirklich eine Bepflanzung erfolgen kann, sollte ein Fachmann hinzugezogen werden, damit es später nicht zu Schäden am Dach kommen kann. Als erster Schritt muss festgestellt werden, ob die Dachabdichtung auch wirklich durchwurzelungsfest ist, ansonsten können sich die Wurzeln nach einiger Zeit durchbohren und große Schäden anrichten. Das Gewicht ist ein weiteres Kriterium, denn wohl kaum ein Hausherr weiß, wie viel Gewicht das eigene Dach vertragen kann.

Die Dachneigung muss stimmig sein und auch, ob das Gebäude windexponiert ist und welche Teile vom Dach den meisten Schatten kriegen muss herausgefunden werden. Wasser ist für alle Pflanzen wichtig und da die Dachbegrünung nur mit den Niederschlägen auch funktionieren kann, muss genügend Nass auch daran kommen.
Als letzte Frage ist zu klären, welche Begrünung überhaupt gewünscht wird, denn hier gibt es mehrere Möglichkeiten.

Weiterlesen

Damit die Insekten Ihnen keinen Schlaf mehr rauben

Eine Mücke oder eine Fliege kann im Sommer im Schlafzimmer schnell für eine schlaflose Nacht sorgen – wer am nächsten Morgen nicht zerstochen und wie gerändert wirken will, sollte sich also dringend Gedanken um einen guten Insektenschutz machen. Denn sonst können der Frühling und der Sommer schon sehr lang und vor allem unangenehm werden. Damit die Nächte wirklich insektenfrei bleiben, müssen keine Wundermittel verwendet werden und stinkende Sprays muss in der Nacht ebenfalls niemand benutzen – auch wenn diese am Tag weiterhin oft die einzige Möglichkeit darstellen.

In der Nacht bietet ein Fliegengitter aber den besseren Schutz und stinken tut man dann auch nicht. Zum Glück reicht hierzulande ein einfaches Fliegengitter vor den Fenstern – Moskitonetze sind hier eher überflüssig und gehören wirklich in die Tropen. Mit einem einfachen Fliegengitter bleiben Fliegen, Mücken und viele andere Insekten ganz einfach draußen und man kann sich wirklich beruhigt schlafen legen. Ohne ein Fliegengitter könnte es teilweise ganz schön schwierig werden, noch in Ruhe zu schlafen – schließlich können die Insekten gewaltig nerven und rauben vielen Menschen den Schlaf.

Weiterlesen

Energie sparen mit den verschiedichsten Ansätzen

Wer beim Bau seines Heims wahrhaftig Energie sparen möchte, hat in diesen Tagen vielerlei unterschiedliche Chancen. Die Wärmepumpe im Souterrain oder die Fotovoltaikanlage auf dem
Flachdach gehören zu den herkömmlichen Methoden. Eine zusätzliche Opportunität arbeitet mit der idealen Lüftung der vier Wände, sodass in der warmen Jahreszeit keinerlei weitere Kühlung und im Winter überhaupt keine herkömmliche Heizmöglichkeit benutzt wird.

Kommt eine umfassende Wärmedämmung der Fenster und der weiteren Fassade sowie des Daches, des Fundaments und des Souterrains dazu, handelt es sich um ein Passivhaus. Jene Bauweise ermöglicht es, aus passiven Energiequellen gebührend Wärmeenergie zu kriegen. Hierbei spielen per exemplum die optimalen Kunststofffenster eine entscheidende Rolle. Dabei erweist sich Fenster kaufen im Internet meist als sinnvoll, dort ist eine große Auswahl verschiedener Firmen gegeben.

Weiterlesen

Verschiedene Garagenarten – Eigenschaften und Vorteile

Wer auf der Suche nach einer Garage ist, der kommt an einer Fertiggarage aus Beton kaum vorbei. Dieser Typ Garage wird sowohl den ästhetischen als auch den funktionalen Ansprüchen die an eine Garage gesetzt werden gerecht. Zudem sind diese schnell und problemlos erstellt.

Ebenso möglich, eine positive Gestaltung der Außenflächen sowie die Anpassung an Umgebung und Nachbargebäuden. Fertiggaragen aus Beton gibt es in den verschiedensten Ausführungen und Größen. Erhältlich sind sie als Einzelgarage, Doppelgarage, Großraumgarage oder als Garage in Sonderanfertigung.

Klassiker Einzelgarage

Der meistverwendete Typ unter den Fertiggaragen, die Einzelgarage. Sehr beliebt ist diese Art Garage vor allem wegen seiner Kompaktheit, Schlichtheit und seines relativ günstigen Preises. Dank moderner und ausgereifter Systemtechnik werden sie den unterschiedlichen und individuellen Ansprüchen zahlreicher Kunden und Interessenten gerecht. Erhältlich sind sie wahlweise mit Schwingtor oder Sectionaltor.

Weiterlesen

Was im Garten hilfreiches wuselt

Wenn man sich mal genau im Garten umschaut, wird man ganz schnell feststellen, wie viele Tiere in unseren Gärten leben. Da wimmelt es nur so von Insekten oder auch anderen Kleintieren. Oft fallen diese erst gar nicht so auf. Bei vielen muss man sich schon auf die Lauer legen, um sie zu entdecken, oder einfach auch mal unter die Erde schauen.

Bei den meisten davon handelt es sich um sehr nützliche Tiere, die erst das ökologische Gleichgewicht in den Gärten sicherstellen. Natürlich sind einige von ihnen auch Schädlinge und daher ungebeten, aber dafür haben wir in den Gärten auch wieder die nützlichen Tiere, welche sich wiederum von diesen Schädlichen ernähren. Es handelt sich also um einen perfekten Kreislauf der Natur.

Weiterlesen

Welche Grundstücksumzäunung soll es werden?

Sichtschutzzäune sind nicht transparent und haben ein modernes Aussehen

Deshalb sollte schon das Gartentor oder Hoftor besonders schick sein. Genauso wie beim Zaun, gibt es auch beim Gartentor und bei den Einfahrtstoren eine große Auswahl, welches sich keiner entgehen lassen sollte. Um einen guten Sichtschutzzaun mit Gartentor zu bekommen, ist vor allem die Höhe der Zäune besonders wichtig. Die Höhe sollte mit Bedacht werden, da ja auch das Hoftor in entsprechender Höhe ausgewählt werden muss, damit es zur Zaunanlage passt. Denn schließlich soll der Nachbar nicht mehr drüber, oder rein schauen können.

Diese Sichtschutzzäune mit Gartentor und Hoftor sind dann aus einem Material, welches kaum Licht durchlässt und damit alles andere als transparent daher kommt. Genau das Richtige für alle, welche ohnehin ein modernes, bzw. neues Haus haben, welches diesen puristischen Stil noch mehr verkörpert. Ist ein Zaun mit Gartentor und Hoftor erst mal richtig installiert, kann er über Jahre gut aussehen.

Weiterlesen

Genießen Sie idyllisches Bach Plätschern im eigenen Garten

Für viele Gartenfreunde ist ein kleiner fließender Bach das höchste der Gefühle. Das Dahinfließen eines Naturbaches, das Umfließen von Steinen, das schneller und wieder langsamer sich bewegende oder über Schwellen fallende Wasser ist im Garten als künstliche gebaute Anlage mit gestalterischen Schwierigkeiten verbunden. Das liegt vor allem daran, dass ein ausreichendes Längsgefälle vorhanden sein muss.

Dafür erscheint es kaum sinnvoll, im Garten einen Hügel aufzuschütten. Daher ist es nötig, für eine Quelle als Bachbeginn zu sorgen, und am Bachende sollte das Wasser wieder frei ausfließen können. Ein größeres Becken ist dafür genau das Richtige. Auf keinen Fall darf der Bach aber einfach in der Erde verschwinden. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kann mit der Gestaltung begonnen werden. Bereits die nötige Quelle ist schwierig auszuführen. Ein durchbohrter Stein, aus dem der Schlauch herausragt könnte eine Lösung sein.

Weiterlesen

Teppichleisten selbst anbringen – so gehts

Was nützt der edelste Teppich oder der pflegeleichteste Korkboden, wenn die Sockelleisten fehlen. Nicht nur, dass fehlende Sockelleisten eine unschöne Optik ergeben, zudem sind sie nötig um
die Wände zu schützen. Dabei ist das Anbringen der Leisten oft gar nicht so leicht, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Bei der Auswahl und Montage der Leisten sollte vor allem auch berücksichtigt werden, ob sie sich auch problemlos befestigen lassen. So sind zum Beispiel Stahlnägel bei porösen Baustoffen untauglich und starre Leisten lassen sich bei ungeraden Wänden auch nur schlecht befestigen.

Arbeitsanleitung Sockel- und Teppichleisten fixieren

1. Die meisten Systeme werden rechtwinklig und auf Gehrung zugeschnitten. Das ist vor allem mit einer gut schneidenden Gehrungssäge ausführbar. Leisten aus Holz oder Kunststoff können mit
einer feinzahnigen Holzsäge bearbeitet werden. Empfehlenswert: An Reststücken Probeschnitte ausführen.

Weiterlesen

Gestalten Sie Ihren Garten nach eigenen Vorstellungen

Die Welt an Gartenstilen und Gartenthemen ist riesig, die Vielfalt an Pflanzen und Materialien zur Gestaltung eines Gartens noch weitaus größer. Dabei gilt: In der Beschränkung erweist man sich als wahrer Meister – das gilt vor allem für kleinere Gärten. Allerdings lässt sich nicht jeder Wunschgarten auch verwirklichen, das kann daran liegen, dass zuwenig Platz vorhanden ist, die Lage zu ungünstig oder die Kosten zu hoch. Jeder der einen Garten anlegen oder verändern möchte, hat genaue Vorstellungen, die er in die Tat umsetzen möchte. Das Kunststück dabei ist, seine Wünsche mit den vorhandenen Gegebenheiten in Einklang zu bringen.

Richtige Vorgehensweise bezüglich Gartengestaltung

Eine Liste mit den Wunschvorstellungen anlegen und prüfen, ob diese auch umsetzbar sind. Wichtig dabei, vor allem zu beachten, ob die Voraussetzungen für diese Vorstellungen überhaupt gegeben sind. Fehlt der Bezug zur Realität, dann ist das Gartenkonzept sowohl arbeitsmäßig als auch kostenmäßig nur mit außergewöhnlich hohem Aufwand zu verwirklichen. Wichtig ist vor allem, sich Zeit für seine Überlegungen zu nehmen, denn jeder Typ Garten benötigt Zeit um einzuwachsen und seine gewünschte Form zu erhalten.

Weiterlesen

Wenn die Zugluft durchs Haus weht

Endlich dichte Fenster und Türen

Die kalte Jahreszeit bedeutet meist, dass man es sich in seiner Wohnung besonders gemütlich macht. Ärgerlich ist es dann, wenn eine wohlige Behaglichkeit nicht wirklich aufkommen mag, weil durch Fenster und Türen kalte Zugluft in den Raum strömt. Automatisch wird dann die Heizung höher gedreht, was jedoch dem Problem keine Abhilfe schafft, dafür jedoch die Heizkosten ansteigen lässt. Wer nicht genau weiß, wo sich die Stelle befindet, an der die kalte Luft hereinströmt, kann eine Kerze aufstellen und die Bewegung der Flamme beobachten. So merkt man meist recht schnell, aus welcher Richtung sprichwörtlich der Wind weht.

Undichte Fenster sind ein echtes Ärgernis

Wenn die Dichtung der Fenster nichts mehr bringt oder die Fenster nicht mehr richtig schließen, wird die kalte Luft nicht mehr wirksam draußen gehalten. Hier kommt es in erster Linie schon auf die Art des Fensters an. Handelt es sich um ein modernes Kunststofffenster, kann es bereits sinnvoll sein, die Beschläge ein wenig zu ölen und eine Neueinstellung vorzunehmen. Wer in einem Altbau wohnt, sollte sich stattdessen an einen Profi wenden, etwa einen Bauschreiner.

Weiterlesen